action ...
Risikobestimmung für Karies und Parodontitis
Karies Risikobestimmung

Karies ist die häufigste Erkrankung der modernen Zeit. Bei der Karies (Zahnfäule) handelt es sich um eine Entkalkung und Verweichung der Zahnsubstanz. Verursacher sind Bakterien die zugeführten Zucker vergären und dadurch Säuren bilden. Diese Säuren entziehen dem Zahn Mineralien wodurch nach und nach eine Zerstörung des Zahnes erfolgt.

Je nach Größe der Zerstörung muß der Zahn mit einer Füllung oder anderen Materialen versorgt werden, um eine langfristige Erhaltung gewährleisten zu können.

Heute gibt es verschiedene Testverfahren, die das Risiko zur Entstehung einer Karies genau bestimmen können.

Diese sind:

  • Abschätzung des Risikos durch Fragebogen zur Ernährung
  • Pufferkapazität Bestimmung
  • Speichelfliesraten Bestimmung
  • Bakterientest
Parodontitis Risikobestimmung

Auch bei der Bestimmung des Parodontitis Risikos gibt es heute Verfahren.

Wir bieten an, Keime aus einer von Parodontitis befallenen Stelle zu isolieren und untersuchen zu lassen. Je nach Ergebnis gibt es verschiedene Möglichkeiten diese Keime gezielt zu entfernen.

© Gestaltung und Umsetzung: Marko Rauh und Nabil Redmann