action ...
Parodontologie

Bei der Parodontitis handelt es sich um eine Erkrankung des Zahnhalteapparates.

Hierbei besiedeln Keime die Oberfläche der Zahnwurzeln und verursachen Entzündungen. Dadurch kommt es zu Beginn erst zu einer Zahnfleischblutung, später zu einer Zerstörung des Knochens und einem Abbau desselben. Als Folge tritt Zahnlockerung und Zahnverlust auf.

Das grundsätzliche Problem bei der Parodontitis ist, dass man die Erkrankung nicht bemerkt. Von Zeit zu Zeit auftretendes Zahnfleischbluten, Zahnfleischrückgang, Mundgeruch und Zahnlockerung sind nur einige Zeichen die hierbei auftreten können.

Um eine Parodontitis effektiv behandeln zu können ist es wichtig jegliche Faktoren, die die Keimbesiedlung fördern zu entfernen. Dies beinhaltet das Entfernen von Zahnstein und Pigmenten von Kaffee, Tee, Rotwein und Nikotin sowie eine gründliche Reinigung der Bereiche die sich unter dem Zahnfleisch befinden und die für keine Zahnbürste zugänglich sind.

Wir können Sie in unserer Praxis detailliert aufklären!

© Gestaltung und Umsetzung: Marko Rauh und Nabil Redmann